OM Ships International

Narrow screen resolution Wide screen resolution Auto adjust screen size Increase font size Decrease font size Default font size

Nahrung für heute, Hoffnung für morgen

23 Aug, 2019 :: Mar del Plata, Argentinen


Mar Rutgers aus Aruba hat Pastor Gustavo Balzami als einen Mann mit großen Zielen erlebt. Der Pastor gründete drei Gemeinden, die neuste davon an einem sozialen Brennpunkt. In einer Umgebung, in der die Mehrheit den Weg der Drogen und der Gewalt geht, möchte Pastor Gustavo bei der nächsten Generation etwas bewirken. Die drei Gemeinden arbeiten zusammen, damit etwa 350 Kinder in acht Stadtteilen jede Woche etwas zu essen und Gottes Wort bekommen. Mannschaftsmitglieder der Logos Hope halfen mit.

Gemeinsam mit Leuten aus den Gemeinden bereitete das Schiffsteam das Essen vor. Später machte ein Teil von ihnen mit den Vorbereitungen weiter, während andere durch „las villas“, wie die Slumviertel dort genannt werden, gingen. Sie luden die Kinder, die dort leben, zu einer Mahlzeit in die Kirche ein.

Dan Bryer aus Großbritannien war beim Einladen dabei. „Sie haben es da, wo sie wohnen, wirklich nicht schön“, sagte er. Während sie auf Nachzügler warteten, spielten er und andere Schiffsmitarbeiter Fußball mit den Kindern die schon da waren. Nach dem Essen stellten die Kinder viele Fragen zu den Ländern, aus denen die Schiffsmitarbeiter kommen.

Die Gemeindemitglieder, ließen sich in den Unterhaltungen mit der Mannschaft Anregungen für ihr Leben geben. „Da war eine geistliche Verbundenheit da“, meinte Pastor Gustavo. Dan fand die Gemeinde und das Engagement des Pastors beeindruckend. „Sie setzen viel Geld für andere ein anstatt es sich selbst schön zu machen. Das macht mich demütig und inspiriert mich“, erklärte er. „Wir gingen an Orte, an denen echte Armut herrscht und ich konnte das aus erster Hand erleben.“

„Jesus ging immer auf Menschen zu und nahm sich Zeit für Sünder und Benachteiligten. Er dachte nicht hoch von sich und die Leute fühlten sich bei ihm wertvoll. Als Christen folgen wir seinem Vorbild und kümmern uns um Menschen, die leiden und wenig haben, und leben ihnen seine Liebe vor. Genau das tut dieser Pastor“, ergänzte Dan.

Der Pastor freute sich sehr über die Besuche der verschiedenen Schiffsteams. „Trotz aller Unterschiede in Sprache und Kultur bauten wir eine starke Beziehung auf“, sagte er. „Gott hat mir wieder einmal gezeigt: Wenn der Heiligen Geist in uns ist, gibt es keinen Unterschied zwischen uns.“

Ziel der Gemeinden ist es, dass sie die Kinder jeden Tag speisen können, aber letztendlich hoffen sie, dass ihre Almosen irgendwann nicht mehr nötig sein werden, weil die Kinder aus ihrer jetzigen Situation herausfinden und ein besseres Leben führen. Pastor Gustavo möchte gerne das Nachbargebäude neben seiner neusten Kirche kaufen und dort eine Schule einrichten, mit deren Hilfe sich die Kinder eine bessere Zukunft aufbauen können.

Thank you for reading this story. If you enjoyed it, please share it with your friends!


The life-transforming ministry of OM Ships is only made possible by the generosity of people all around the world, just like you. Please join us in sharing knowledge, help and hope.

 

Quick links

> Donate
> About Us
> Current Openings
> Contact Us
> Press and Media
> Webcams
> Merchandise

Facebook Twitter YouTube