OM Ships International

Narrow screen resolution Wide screen resolution Auto adjust screen size Increase font size Decrease font size Default font size

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Kann das Schiff auch mein Land besuchen?

 
Damit ein OM-Schiff einen Hafen besuchen kann, müssen viele Dinge beachtet werden. Faktoren wie z.B. Einladungen der Behörden, Wettervorhersagen oder die Bereitschaft benachbarter Länder, das Schiff ebenfalls in ihrem Land zu empfangen, sind dabei entscheidend. Leider ist es nicht immer möglich, jede Anfrage und jede Einladung anzunehmen. Bitte schauen Sie sich die zukünftigen Fahrpläne an, um zu sehen, wohin das Schiff in den nächsten Monaten fährt.
 

Kann ich auch nur für eine Kreuzfahrt mitkommen?

 
Obwohl die Logos Hope als Passagierschiff registriert ist, haben wir in Wirklichkeit keine Passagiere an Bord. Die Mannschafts- und Besatzungsmitglieder arbeiten ehrenamtlich und ohne Bezahlung und haben sich normalerweise für einen zweijährigen Diensteinsatz verpflichtet. Das Leben und Arbeiten an Bord ist eine intensive, aber auch sehr bereichernde Erfahrung.
 

Wie haltet ihr euer Schiff so gut in Stand?

 
Durch die Erfahrung und Hingabe der Mannschaftsmitglieder, die viele Stunden hart arbeiten, ist es möglich, die Logos Hope in Ordnung zu halten. Außerdem geht das Schiff regelmäßig ins Trockendock um sicherzustellen, dass es den höchsten Anforderungen entspricht.
 

Wie viel wird mir gezahlt?

 
Alle Mannschaftsmitglieder sind Freiwillige. Keiner - nicht mal der Kapitän - bekommt ein Gehalt ausgezahlt. Jeder an Bord muss sich eine finanzielle Unterstützung suchen, um die Lebenskosten an Bord decken zu können.
 

Wie kann ich mich bewerben und was sind die Anforderungen?

 
Bewerber müssen mindestens 18 Jahre alt sein und den Werten und Glaubensgrundlagen von OM Ships International zustimmen. Wenn Sie sich bewerben möchten, können Sie als ersten Schritt das Voranfrageformular ausfüllen.
 

Wer sind all die Leute an Bord?

 
Freiwillige aus über 45 Ländern dienen auf der Logos Hope. Es sind meist junge Leute, die sich dazu entschlossen haben, zwei Jahre ihres Lebens an Bord zu dienen. Sie lernen gemeinsam zu leben und zu arbeiten und dienen den Menschen in den Besucherhäfen. Zusätzlich hat das Schiff eine vollbesetzte, professionelle Crew nach den Vorgaben der internationalen maritimen Bestimmungen.
 

Was macht ihr mit dem Geld?

 
OM Ships International ist ein wohltätiger eingetragener Verein. Die Einnahmen aus Spenden oder Verkäufen an Bord werden dazu genutzt, Hafengebühren, Verwaltungskosten, Personalkosten und Schiffsausgaben zu decken.
 

Wie finanziert ihr euch?

 
Die Hälfte des Geldes kommt aus Bücher- und Souvenirverkäufen im Büchermarkt des Schiffes. Mehr als ein Viertel kommt aus der Unterstützung der Mannschaftsmitglieder, die durch Freunde, Familie oder andere Sponsoren finanziell getragen werden. Der Rest setzt sich aus Spenden von Einzelpersonen, Treuhandvermögen, Stiftungen und Gemeinden zusammen. Unser Verein ist kein Regierungs- oder Genossenschaftsunternehmen. Einige lokale Sponsoren helfen in den jeweiligen Besucherhäfen, die Hafen- und Werbekosten zu decken.
 

Wem gehört das Schiff und wer ist der Betreiber?

 
Logos Hope ist im Besitz von Educational Book Exhibits Ltd. (EBE), eine Wohltätigkeitsstiftung die in Großbritannien registriert ist. Das Schiff wird im Auftrag von EBE bei GBA Ships e.V. (Gute Bücher für Alle) bedient – ein eingetragener Verein in Deutschland. Das Schiff ist in Valletta, Malta, registriert und fährt deshalb unter maltesischer Flagge.